Vielleicht begegnet man an diesem märchenhaften Ort einem Einhorn oder einer Elfe, wenn man nur lange genug wartet.
Am Ende der Wanderung durch den Urwald an den Hängen des Taranaki neigt sich ein »Wächter« in den Weg. Was er wohl bewacht?
Mehr hier
Als würde man in eine Märchenwelt aus Licht und Schatten eintauchen. Aufgenommen an den Hängen des Vulkans Taranki auf der Nordinsel Neuseelands, wie auch Grüne.Hölle
Mehr hier
Das war mein Himmel auf Erden an einem meiner letzten Tage in Neuseeland. Der Sonnenuntergang alleine war eine Augenweide, aber ich hatte auch noch das Glück, dass der Wellengang der Ebbe den Strand immer wieder einnässte und sich so das Himmelsfeuerwerk im Sand spiegelte. Ein paar Minuten vorher war das zu sehen: Die.Pfütze
Mehr hier
Wie bunt Neuseelands Küsten sein können, zeigt dieses Bild. Der Grün-Weißstreifen am Felsen rechts ist ein Algenfilm. Hier fällt nämlich ein kleiner Wasserfall auf den Strand. Wer die Menschen auf dem Bild entdeckt, kann in etwa einschätzen wie hoch die Felsen sind. Gleichzeitig kann man hier vielleicht erahnen, warum die Westküste der Nordinsel Neuseelands mit einer angemessener Vorsicht zu genießen ist. Wer sich bei der rasend schnell hereinlaufender Flut immer noch an diesem Strand aufhält, h
Mehr hier
Wie Goldklumpen liegen in Felsen eingeschlossen Strukturen an einem Strand in der Nähe von New Plymouth, Neuseeland.
Vielleicht begegnet man an diesem märchenhaften Ort einem Einhorn oder einer Elfe, wenn man nur lange genug wartet.
Größere Ansicht: https://lidschlag.jimdo.com/composing/ Warum fotografiert der Fotograf denn den Fliegenpilz, wenn da ein spektakulärer Sonnenuntergang den Wald mit magischem Licht flutet, ein Wolfsrudel vorbeistreift und ein Waschbär am nächsten Baum herumklettert? Richten wir nicht immer die Kamera auf die Dinge, die uns faszinieren und die uns tief berühren? So befriedigend dieser Blick durch den Sucher ist, denke ich mir, dass man den Blick für die Dinge, die außerhalb dieser Herzensangelege
Mehr hier
Im Nachglühen des Sonnenuntergangs steht eine herbstlich gefärbte Weide inmitten von Stümpfen im Wasser des Lake Tekapo, Neuseeland.
Dieser Felspfeiler steht am Strand von Tongaporutu auf der Nordinsel Neuseelands. Ursprünglich standen an diesem Strand drei Felstürme, die »Three Sisters«, bis eines Tages einer umfiel und vom Meer zugespült wurde. Einer der noch stehenden Pfeiler blickt hier auf einen Sonnenuntergang, dem eine stürmische Nacht folgte.
Mehr hier